Dropshipping für Anfänger

Der Weg zu einem erfolgreichen Online-Shop

geld verdienen dropshipping

Stell dir vor, du könntest einen florierenden Online-Shop besitzen, ohne je ein eigenes Lager zu sehen. Ein Business, das sich durch Flexibilität und geringe Startkosten auszeichnet – klingt wie ein unerreichbarer Traum? Nicht im Zeitalter von Dropshipping. Dieses kraftvolle Geschäftsmodell hat bereits vielen den Weg geebnet, ihre Marken von Null auf zu etablieren, und es wartet nur darauf, auch deine Reise in die Welt des E-Commerce zu revolutionieren. Beim Dropshipping sind die Grenzen zwischen Unternehmertum und Freiheit fließend, und in diesem Blogbeitrag entführe ich dich in eine Welt, in der deine Geschäftsideen nicht nur lebendig werden, sondern gedeihen. Mach dich bereit, die Geheimnisse zu enthüllen, die hinter den Kulissen der erfolgreichsten Online-Shops stecken, und lerne, wie du diesen Erfolg für dich selbst anwenden kannst. 

Die Grundlagen von Dropshipping verstehen

Stell dir Dropshipping als die moderne Antwort auf das traditionelle Einzelhandelsgeschäft vor. Ganz ohne das Risiko, Unmengen an Waren zu lagern oder in Vorkasse für Produkte zu gehen, die vielleicht keiner kauft. Aber was genau ist Dropshipping? Es ist ein Geschäftsmodell, bei dem du Produkte verkaufst, die du nicht physisch auf Lager hast. Stattdessen arbeitest du mit einem Lieferanten zusammen, der die Ware direkt an deine Kunden verschickt. Du bist das Bindeglied, das alles zusammenhält - von der Produktpräsentation bis zum Kundenservice.

Die Vorteile? Du brauchst weniger Startkapital, hast keine Lagerkosten und kannst dein Angebot flexibel anpassen. Aber natürlich gibt es auch Herausforderungen. Du hast keine direkte Kontrolle über den Lagerbestand und bist auf die Zuverlässigkeit deiner Lieferanten angewiesen. Außerdem ist der Markt wettbewerbsintensiv, und Kundenbindung kann eine echte Kunst sein.

Dropshipping unterscheidet sich grundlegend von traditionellen Modellen, weil du als Händler nie in direkten Kontakt mit den Produkten kommst. Das erfordert ein Umdenken in Sachen Lagerhaltung und Logistik.

Die ersten Schritte zum eigenen Dropshipping-Business

Bevor du dein Dropshipping-Abenteuer beginnst, ist es entscheidend, eine sorgfältige Marktanalyse durchzuführen. Es ist vergleichbar mit einer Schatzkarte, die zu den wertvollsten Nischen führt. Stürze dich also in die Welt der Marktforschung, wo du lernst, Trends nicht nur zu erkennen, sondern sie auch zu deuten. Wie ein Detektiv suchst du nach Hinweisen, die verraten, welche Produkte aktuell sind und was die Kundenherzen höherschlagen lässt.

Jetzt kommt die aufregende Phase: die Produktauswahl. Dein Ziel ist es dabei, Artikel zu finden, die nicht nur qualitativ überzeugen, sondern auch gefragt sind und sich von der Masse abheben. Das erfordert Fingerspitzengefühl und eine gute Recherche, um Produkte zu identifizieren, die das Potential haben, Bestseller zu werden.

Auswahl der passenden Lieferanten und Produkte

Nachdem wir das Fundament gelegt haben, geht es nun um eines der kritischsten Elemente im Dropshipping-Geschäft: die richtigen Lieferanten und Produkte zu finden. 

  • Vertrauenswürdige Lieferanten identifizieren: Wie in einer Partnerschaft ist Vertrauen das A und O. Du musst Lieferanten finden, die nicht nur zuverlässig liefern, sondern auch Produkte von Qualität anbieten. Plattformen wie AliExpress oder Oberlo können ein guter Startpunkt sein, aber vergiss nicht, die Bewertungen zu lesen und nach Referenzen zu suchen.
  • Kriterien für die Produktauswahl festlegen: Nicht jedes Produkt, das glänzt, ist Gold. Du solltest Produkte auswählen, die:
    • Sich von der Konkurrenz abheben
    • Eine hohe Nachfrage aufweisen
    • Einen guten Profit versprechen
    • Nicht leicht zerbrechlich sind (um Rücksendungen zu minimieren)
  • Aufbau und Pflege von Lieferantenbeziehungen: Dies ist kein One-Night-Stand, sondern eine langfristige Beziehung. Ein guter Draht zu deinen Lieferanten kann dir Vorteile wie bessere Preise, Priorität bei Bestellungen und Insider-Informationen über neue Produkte oder Trends verschaffen.

Das richtige Zusammenspiel von verlässlichen Lieferanten und attraktiven Produkten ist wie das Finden des perfekten Rezepts. Es bedarf mehrerer Versuche, Anpassungen und manchmal auch ein wenig Geduld, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen: Ein Dropshipping-Geschäft, das nicht nur verkauft, sondern Kunden begeistert und bindet.

Deinen Online Shop einrichten

Nachdem wir unsere Partner an Bord geholt haben, ist es Zeit, unseren eigenen Online-Shop zu bauen. Denke daran, dein virtuelles Schaufenster ist oft der erste und entscheidende Eindruck, den Kunden von deinem Geschäft bekommen.

  • Plattformauswahl: Dropshipping beginnt mit der Auswahl der richtigen E-Commerce-Plattform. Ob Shopify, mit seiner benutzerfreundlichen Oberfläche und zahlreichen Dropshipping-Integrationen, oder WooCommerce, das auf WordPress basiert und eine flexible, wenn auch etwas technischere Lösung bietet – die Wahl hängt von deinen persönlichen Bedürfnissen, technischen Fähigkeiten und Wachstumsplänen ab.

  • Design und Benutzererfahrung: Das Design deines Shops sollte mehr sein als nur schön anzusehen:

    • Intuitive Navigation, damit Besucher leicht finden, was sie suchen
    • Klare und ansprechende Produktbilder und -beschreibungen
    • Optimiert für Mobilgeräte, denn ein großer Teil der Nutzer shoppt heute auf dem Smartphone
  • Zahlungsgateways und Bestellprozess: Die Bezahlung sollte so einfach und sicher wie möglich sein. Biete eine Vielzahl von Zahlungsmethoden an und stelle sicher, dass der Bestellprozess nahtlos und ohne unnötige Hürden ist. Ein schneller Checkout kann den Unterschied zwischen einem Verkauf und einem verlorenen Kunden bedeuten.

Die Einrichtung deines Online-Shops ist wie das Errichten deines eigenen kleinen Imperiums. Es ist der Ort, an dem du deine Marke zum Leben erweckst und die Welt einlädst, Teil deiner Vision zu werden.

Meine beste Empfehlung!

Die Dropship Star Box

Der aktuell beste Kurs zum Thema Dropshipping. Du bekommst hier eine ausführliche Schritt für Schritt Video Anleitung. Ohne dass du die Produkte selber kaufen und lagern musst.
Und das Beste:
Dieser Kurs kostet zur Zeit tatsächlich nur 4.99€ in der Vollversion (Einmalig, kein Abo!)

geld verdienen mit dropshipping

Markenbildung und Positionierung am Markt

Der Aufbau einer Marke ist wie das Erzählen einer Geschichte, die in den Herzen und Köpfen deiner Kunden widerhallt. Es geht darum, ein unverwechselbares Image zu schaffen, das dich von der Masse abhebt und eine treue Anhängerschaft aufbaut.

  • Deine Marke entwickeln: Was ist die Mission deines Shops? Welche Werte möchtest du vermitteln? Dein Logo, dein Slogan und deine Markenfarben sind die Flaggen, die du hisst, um diese Fragen visuell zu beantworten. Sie sollten so einprägsam sein, dass sie sofort mit deinem Shop in Verbindung gebracht werden.

  • Einzigartigkeit betonen: Was macht dich anders als alle anderen? Vielleicht ist es dein außergewöhnlicher Kundenservice, dein Engagement für Nachhaltigkeit oder dein scharfes Auge für Trends. Diese Unique Selling Proposition (USP) sollte überall in deinem Shop, in deinem Marketing und in jedem Kundengespräch klar kommuniziert werden.

  • Mit deiner Zielgruppe sprechen: Wer sind deine Kunden? Was bewegt sie? Indem du deine Kommunikation auf die Wünsche und Bedürfnisse deiner Zielgruppe abstimmst, kannst du eine emotionale Verbindung aufbauen, die über den reinen Verkauf hinausgeht.

  • Sichtbarkeit erhöhen: SEO, Content Marketing, Social Media – nutze alle verfügbaren Kanäle, um deine Marke ins Gespräch zu bringen. Jede Interaktion ist eine Chance, einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen und deinen Platz im Markt zu festigen.

Indem du deine Marke klar definierst und positionierst, machst du den ersten Schritt in Richtung eines Geschäfts, das nicht nur Produkte verkauft, sondern eine Loyalität und Markentreue schafft, die den Test der Zeit bestehen.



Marketing Strategien für deinen Dropshipping Shop

Jetzt, da dein Shop das Licht der Welt erblickt hat und deine Marke Konturen annimmt, ist es an der Zeit, die Trommeln zu rühren und die Welt wissen zu lassen, dass du da bist. Ein cleverer Marketing-Mix wird dein Geschäft beflügeln.

  • Zielgerichtete Werbekampagnen: Starte mit Facebook Ads oder Google AdWords, um deine Zielgruppe genau anzusprechen. Aber bevor du dein Budget investierst, verstehen wir die Kunst des Testens und Optimierens von Anzeigen, um den besten ROI zu erzielen.

  • Content-Marketing: Erstelle Inhalte, die nicht nur verkaufen, sondern einen Mehrwert bieten. Blogbeiträge, die Fragen beantworten, Videos, die Produkte in Aktion zeigen, und Infografiken, die komplizierte Themen vereinfachen – all das kann die Sichtbarkeit deiner Marke steigern und deine Expertise unter Beweis stellen.

  • E-Mail-Marketing: Sammle E-Mail-Adressen von Anfang an und nutze Newsletter, um Beziehungen aufzubauen. Personalisierte Angebote und Updates halten deine Marke in den Köpfen der Kunden.

  • Social Media Präsenz: Instagram, TikTok, Pinterest – finde heraus, wo sich deine Zielgruppe aufhält, und sei präsent. Regelmäßige Posts, interaktive Stories und der Aufbau einer Community können das Engagement steigern und für Mundpropaganda sorgen.

  • Influencer-Marketing: Eine Empfehlung ist Gold wert. Arbeite mit Influencern zusammen, die deine Produkte authentisch präsentieren können und zu deiner Marke passen.

Durch die Kombination verschiedener Marketingstrategien schaffst du es nicht nur, Aufmerksamkeit zu generieren, sondern auch langfristige Kundenbeziehungen aufzubauen. Denke daran, Marketing ist kein Sprint, sondern ein Marathon mit ständigen Optimierungen und Anpassungen.

Kundenmanagement und Kundenservice optimieren

Guter Kundenservice ist das Rückgrat jedes erfolgreichen Geschäfts, und im Dropshipping ist es nicht anders. Es geht darum, Vertrauen aufzubauen und deine Kunden so zufrieden zu stellen, dass sie nicht nur wiederkommen, sondern auch zu Botschaftern deiner Marke werden.

  • Kundenanfragen meistern: Egal ob per E-Mail, Chat oder Telefon, eine schnelle und hilfreiche Antwort hinterlässt einen bleibenden Eindruck. Wir stellen sicher, dass unsere Kunden wissen, wie sehr wir sie schätzen, indem wir ihre Anfragen ernst nehmen und prompt lösen.

  • Feedbacksystem etablieren: Kundenfeedback ist Gold wert. Durch das Sammeln und Analysieren von Rückmeldungen können wir unseren Service stetig verbessern und die Kundenzufriedenheit steigern. Ein einfaches Bewertungssystem auf deiner Seite kann hier Wunder wirken.

  • Rückgabepolitik klar kommunizieren: Transparenz ist entscheidend, besonders wenn es um Rücksendungen geht. Eine klare und faire Rückgabepolitik gibt den Kunden das Vertrauen, das sie brauchen, um einen Kauf abzuschließen.

  • Persönliche Note hinzufügen: In einer digitalen Welt kann ein wenig Menschlichkeit einen großen Unterschied machen. Personalisierte Dankesnotizen, Geburtstags-E-Mails oder sogar spezielle Angebote für treue Kunden zeigen, dass du dir Mühe gibst und deine Kunden wertschätzt.

  • Loyalitätsprogramme einführen: Belohne deine Kunden für ihre Treue. Loyalitätsprogramme oder Rabatte für wiederkehrende Kunden können die Kundenbindung stärken und zu positiven Mundpropaganda führen.

Indem du in exzellenten Kundenservice und ein durchdachtes Kundenmanagement investierst, baust du nicht nur eine Kundenbasis auf, sondern schaffst eine Gemeinschaft treuer Anhänger, die bereit sind, deine Marke zu unterstützen und weiterzuempfehlen.



Skalierung und nachhaltiges Wachstum

Wenn dein Dropshipping-Shop einmal läuft und die ersten Verkaufserfolge sich einstellen, stellt sich die Frage: Wie geht es weiter? Skalierung und nachhaltiges Wachstum sind das Ziel, aber das soll klug und überlegt angegangen werden.

  • Analysiere deine Daten: Um zu wachsen, musst du zuerst verstehen, was funktioniert. Nutze Tools wie Google Analytics, um Einblicke in das Verhalten deiner Kunden zu bekommen. Welche Produkte verkaufen sich am besten? Woher kommen deine Kunden? Diese Daten sind dein Kompass für die Zukunft.

  • Prozesse automatisieren: Zeit ist dein kostbarstes Gut. Automatisierungswerkzeuge können repetitive Aufgaben übernehmen, sodass du dich auf das Wachstum konzentrieren kannst. Ob es die automatische Bestellabwicklung ist oder E-Mail-Marketing-Sequenzen – effiziente Prozesse sind der Schlüssel zur Skalierung.

  • Erweitere dein Sortiment: Biete neue Produkte an, die zu deiner Marke passen und auf den Daten basieren, die du gesammelt hast. Dies kann dein Angebot bereichern und bestehende Kunden zurückbringen.

  • Internationale Märkte erschließen: Es gibt eine ganze Welt da draußen, die darauf wartet, deine Produkte zu entdecken. Aber bevor du dich in internationale Gewässer wagst, stelle sicher, dass du die logistischen und steuerlichen Herausforderungen verstehst und meisterst.

  • Kundenbindung stärken: Erhalte die Beziehung zu deinen bestehenden Kunden. Ein zufriedener Kunde ist eher bereit, wieder zu kaufen. Nutze E-Mail-Kampagnen, um mit ihnen in Kontakt zu bleiben und sie über Neuigkeiten und Angebote zu informieren.

  • Partnerschaften und Netzwerke: Vernetze dich mit anderen Unternehmern und suche nach Synergien. Gemeinsame Marketingaktionen oder Produktpartnerschaften können neue Türen öffnen.

Das Skalieren deines Dropshipping-Geschäfts ist eine aufregende Reise, die mit der richtigen Strategie und einer Portion Geduld zum Erfolg führen wird. Setze dir klare Ziele, behalte deine Fortschritte im Auge und bleibe flexibel, um auf Veränderungen im Markt zu reagieren. Wachstum ist ein Prozess, und jeder Schritt nach vorne ist ein Grund zum Feiern.

Fazit

Das Abenteuer Dropshipping eröffnet unzählige Möglichkeiten für angehende Online-Unternehmer. Wir haben zusammen die Landschaft erkundet, von den ersten Schritten, um deinen Shop aufzubauen, über die Feinheiten der Markenbildung bis hin zu strategischen Marketingbewegungen. Kundenservice und die fortlaufende Optimierung deines Geschäftsmodells standen ebenso im Fokus wie die Vision, dein Business nachhaltig zu vergrößern.

Es ist eine fortwährende Entwicklung, in der jedes Detail zählt und in der dein Engagement und deine Anpassungsfähigkeit den Unterschied zwischen einem weiteren Online-Shop und einer herausragenden Marke machen können. Dropshipping ist nicht nur ein Verkaufsmodell, es ist eine Chance, auf dem digitalen Markt deinen eigenen Weg zu zeichnen.

Was Nutzer dieser Dropshipping Tipps meinen:

Die Dropship Star Box hat mein Business komplett auf ein neues Level gehoben! Vor dem Kurs kämpfte ich, um meine Nische zu finden und wirklich durchzustarten. Dank der praxisnahen Lektionen und des umfassenden Wissens der Dozenten habe ich jetzt nicht nur eine klare Strategie, sondern auch das Selbstvertrauen, das ich brauche, um erfolgreich zu sein. Die Community ist unglaublich unterstützend und die Insights der Experten sind Gold wert. Ich hätte nie gedacht, dass ich so schnell erste Erfolge sehen würde!

Lukas Richter

Augsburg (D)

Als komplette Anfängerin im Bereich Dropshipping war ich anfangs skeptisch, ob ich es schaffen kann. Aber der Kurs bei der Dropship Star Box waren ein Gamechanger. Die Schritt-für-Schritt-Anleitungen sind leicht verständlich und sehr detailliert. Ich konnte direkt nach den ersten Lektionen positive Veränderungen in meinem Shop sehen. Die Betreuung durch die Tutoren ist erstklassig und die Tipps zur Produktselektion haben mir geholfen, mein Sortiment effektiv zu optimieren. Ich bin so dankbar, dass ich diesen Weg eingeschlagen habe!

Anja Beckmann

Potsdam (D)

Was für eine unglaubliche Erfahrung! Die Dropship Star Box hat mir die Augen dafür geöffnet, wie vielschichtig das Dropshipping-Business ist. Jede Lektion war aufschlussreich und hat mir konkrete Tools an die Hand gegeben, mit denen ich mein Geschäft voranbringen konnte. Ich habe gelernt, wie ich meine Verkaufszahlen steigern und gleichzeitig meinen Kunden einen besseren Service bieten kann. Ein großes Dankeschön an das gesamte Team für ihre Hingabe und Expertise!

Sebastian Kühn

Koblenz (D)

Ich teste gnadenlos

Bei mir stehen Qualität und Vertrauenswürdigkeit an erster Stelle. Jedes Produkt und jedes Schulungsangebot unterziehe ich einem rigorosen Prüfprozess. Nur die Angebote, die wirklich Geld verdienen, finden ihren Weg auf meine Webseiten. Dabei spielt es auch keine Rolle, wie bekannt ein Produkt ist – ohne meine Überzeugung von seiner Qualität gibt es kein grünes Licht. Das kann zwar manchmal zu Diskussionen mit den Anbietern führen, aber für mich zählt dies zu den unabdingbaren Grundsätzen. 

Häufige fragen zum dropshipping

Was ist Dropshipping genau?

Dropshipping ist ein Geschäftsmodell, bei dem du Produkte in deinem Online-Shop verkaufst, ohne sie selbst auf Lager zu halten. Stattdessen überträgt dein Shop die Bestelldaten an einen Drittanbieter – in der Regel einen Großhändler oder Hersteller –, der das Produkt direkt an deinen Kunden verschickt.

Wie finde ich die richtigen Produkte für mein Dropshipping-Geschäft?

Die Auswahl der richtigen Produkte hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie der Nachfrage, der Konkurrenz und deiner Zielgruppe. Nutze Marktforschungstools, um Trends zu erkennen, und wähle Produkte aus, die sich gut online verkaufen lassen und zu deiner Marke passen.

Brauche ich für Dropshipping ein großes Startkapital?

Eine der großen Stärken von Dropshipping ist, dass du nicht viel Kapital benötigst, um zu starten. Da du keine Lagerbestände kaufen musst, sind die Anlaufkosten im Vergleich zu anderen Geschäftsmodellen relativ gering.

Wie gestalte ich meinen Dropshipping-Shop kundenfreundlich?

Ein kundenfreundlicher Shop ist übersichtlich, lädt schnell und bietet eine intuitive Navigation. Stelle sicher, dass deine Produktbeschreibungen klar und informativ sind und dass der Kauf- und Checkout-Prozess einfach und unkompliziert ist.

Ist Dropshipping legal?

Ja, Dropshipping ist ein legales Geschäftsmodell. Es ist jedoch wichtig, dass du dich an alle geltenden Gesetze und Vorschriften in den Ländern hältst, in denen du verkaufen möchtest, einschließlich Steuervorschriften und Verbraucherschutzgesetze.

Wie kann ich mich von anderen Dropshipping-Shops abheben?

Du kannst dich abheben, indem du eine starke Marke mit einem einzigartigen Wertversprechen aufbaust. Biete exzellenten Kundenservice, erstelle hochwertige Inhalte und nutze Marketingstrategien, die zu deinem Publikum passen.

Weitere seriöse Möglichkeiten, im Internet Geld zu verdienen:

Geld verdienen
mit Umfragen
geld verdienen mit umfragen. person wählt smiley aus

Durch bezahlte Online-Umfragen kannst du bequem von daheim aus Einnahmen generieren. Indem du deine Ansichten teilst, erhältst du auf renommierten Plattformen attraktive Prämien und Geldbeträge.

Geld verdienen
mit Affiliate Marketing
geld verdienen mit webseiten affiliate marketing

Affiliate Marketing bedeutet, Produkte von anderen online zu bewerben. Wenn jemand durch deinen Link kauft, bekommst du Geld. Es ist wie Empfehlen und dafür belohnt werden. Viele Blogs und Websites nutzen das, um Einkommen zu generieren.

Geld verdienen
mit einem Blog
geld verdienen mit einem blog header

Einen Blog zu starten ist aufregend. Mit diesen einfachen Tipps kannst du leicht Leser gewinnen und mit deinem Blog Geld verdienen. Schreibe über das, was dich begeistert, und teile es mit der Welt – der Erfolg kommt dann von selbst!

Mit dem Handy 
Geld verdienen
Mit dem handy geld verdienen online nebenjob

Durch verschiedene Ansätze lässt sich mit dem Handy Einkommen erzielen. Sei es durch Partnerprogramme, das Testen von Apps oder das Ausfüllen von Online-Befragungen – das Handy bietet vielfältige Möglichkeiten für zusätzliche Einnahmen.

Geld verdienen
mit Webseiten
mit webseiten geld verdienen startseite

Mit einer Webseite Geld zu verdienen ist kein Problem! Mit guten Inhalten und Besuchern gibt es viele einfache Wege, online Einkommen zu erzielen. Jeder kann erfolgreich sein.

Geld verdienen
Die 15 besten Tipps
geld verdienen nebenjob die besten 12 tipps

Entdecke die Top 15 unschlagbaren Tipps, um online Geld zu verdienen! Vom Geheimtipp bis zum Klassiker – hier findest du alles für deinen finanziellen Erfolg. Starte jetzt und verwandle deine Leidenschaft in Profit. Klick rein und mach den ersten Schritt in deine unabhängige Zukunft!

Geld verdienen
mit Online Nebenjobs
affiliate marketing online nebenjobs

Mit dem Online Nebenjob lassen sich bequem von zuhause aus Einkünfte generieren. Die Flexibilität, keine festen Arbeitszeiten und vielfältige Aufgabenbereiche machen solche Jobs besonders attraktiv für Menschen, die Unabhängigkeit schätzen.

Geld verdienen
mit Youtube
geld-verdienen-mit-youtube-empfehlung

Mit YouTube, fremden Videos und KI mühelos Einnahmen erzielen. Clevere Strategie führt zum Erfolg. Ohne selber vor der Kamera stehen zu müssen können alle mit Youtube Geld verdienen. Nie war es einfacher ein Youtuber zu werden!

GRATIS Downloads
download-header

Schnapp dir die ultimativen Gratis-Tools zum Online Geldverdienen! Hier bekommst du Zugriff auf mächtige Ressourcen für deinen finanziellen Aufschwung. Verpasse nicht die Chance, deine Einkünfte zu maximieren. Kostenlos, effektiv und sofort verfügbar – starte jetzt!

Bonus Tipp: 
Jetzt am GRATIS Eignungstest teilnehmen!

Bist du überhaupt geeignet zum Geld verdienen im Internet ?

Teste deine Verdienstmöglichkeiten und finde die passende Strategie!

Wieviel Geld du online verdienen kannst, ist von der Strategie und deiner persönlichen Situation abhängig!
Rund 41% der Menschen sind leider nicht für ein Online Business geeignet!

Mit diesem kurzen Test (10 Fragen), findest du sofort heraus, ob du geeignet bist, welche Strategie zu dir passen würde und wieviel du damit verdienen würdest! Anonym und ohne Angabe einer E-Mail Adresse!

Zum Eignungstest mit Sofort Auswertung!

Eignungstest 12 Tipps zum Online Geld verdienen